Loading...
leder kaufen

Lange Freude am Leder – das ist bei der Pflege zu beachten

Leder gilt als eines der beliebtesten Produkte im Wohn- und Kleidungsbereich und wer Produkte aus Leder kaufen möchte, der legt oft auch großen Wert auf die Qualität. Diese bekomen Interessenten unter anderem auf www.daslederhaus.eu

Damit diese lange bestehen bleibt, sollte jedoch unbedingt auf die richtige Pflege geachtet werden. Diese ist normalerweise nicht sehr aufwändig und bringt tolle Ergebnisse.

Kleine Hausmittel für die richtige Lederpflege

Auch bei Leder können sich Verschmutzungen zeigen und daher ist es wichtig zu schauen, wie sich diese entfernen lassen. Das funktioniert beispielsweise mit einigen Hausmitteln. Wachs und Rapsöl sind ein echter Geheimtipp. Das Öl wird leicht erwärmt. Hier reichen oft schon 100 ml aus. Dazu gibt es dann eine Menge von 20 g Bienenwachs. Wachs zerfließt im Öl und beides muss sich miteinander verbinden.

Anschließend sollte die Mischung so lange stehenbleiben, bis es abgekühlt ist. Das Ergebnis ist ein hochwertiges Lederfett, welches jetzt für die Pflege eingesetzt werden kann. Es sollte mit einem weichen Tuch auf dem Leder aufgetragen werden. Dies hat den Vorteil, dass es sich ideal verteilen lässt und die Schicht nicht zu dick wird.

Die Reinigung von Leder

Es kann natürlich immer passieren, dass Leder Verschmutzungen aufweise, die sich nicht mit einem weichen Lappen entfernen lassen. Jetzt kommt es darauf an, dass die Verschmutzungen nicht mit dem falschen Mittel bearbeitet werden, da die Patina sonst Schaden nehmen kann. Ein weicher Lappen ist immer die beste Grundlage. Dieser sollte mit einem milden Reinigungsmittel oder auch einer speziellen Lederseife genutzt werden. Die Seife gibt es oft in der Drogerie. Wichtig ist es, vorsichtig zu beginnen und die Menge an Wasser und Feuchtigkeit gering zu halten. So kann die Menge eher nach und nach erhöht werden, wenn sich die Verschmutzungen nicht lösen lassen.

Die Pflege mit den genannten Produkten sollte übrigens nicht nur dann stattfinden, wenn es Verschmutzungen beim Leder gibt. Auch für die regelmäßige Pflege der Oberfläche ist es wichtig, das Leder zu bearbeiten. Einige Verschmutzungen, die einen Einfluss auf die Qualität nehmen können, sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Durch die regelmäßige Reinigung werden sie jedoch abgetragen und können die Oberfläche nicht schädigen.